Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Reinigung der Zahnprothese

Reinigung der Zahnprothese

Eine regelmäßige und gründliche Reinigung ist auch bei den „Dritten Zähnen“ notwendig, obwohl diese nicht an Karies erkranken können. Die Pflege der Zahnprothese trägt jedoch dazu bei, diese lange intakt und optisch gepflegt zu erhalten. Auch eventuell noch vorhandene eigene Zähne sowie die Mundschleimhaut können bei unzureichender Pflege der Prothese leiden, denn Beläge oder Essensreste sind ein idealer Nährboden für Bakterien.
Hier geben wir Ihnen nützliche Tipps, damit Sie Ihre herausnehmbare Zahnprothese möglichst lange und problemlos nutzen können!

Opa_Enkel_umarmen | Protefix

Zahnbelag und Zahnstein beim Zahnersatz

Grundsätzlich sollte eine gründliche Reinigung der Prothese täglich erfolgen. Nicht nur bei den eigenen, sondern auch bei den künstlichen Zähnen kann sich weicher Zahnbelag - und in Folge dessen - Zahnstein bilden. Hat sich erst einmal hartnäckiger Zahnstein gebildet, ist er kaum noch mit einer Zahnbürste zu entfernen. Meist muss dann der Zahnarzt die aufwendige Reinigung übernehmen. Bei unzureichender Pflege der Prothese können besonders die individuell und millimetergenau angepassten Verbindungselemente und Kontaktflächen durch den Zahnstein Schaden nehmen. Aber nicht nur die Prothese kann Probleme bereiten, versteckte Essensreste können zu unangenehmem Mundgeruch oder zu Entzündungen des Zahnfleisches führen. 

Tipps zur Reinigung und Pflege der Prothese

Gewöhnen Sie sich möglichst an, Ihre Prothese am besten nach jeder Mahlzeit einfach unter fließendem Wasser abzuspülen. Damit die Prothese keinen Schaden nimmt, halten Sie sie dabei aber bitte immer nur an den stabilen Metall- oder Kunststoffteilen fest.
 
Dazu sollte eine gründliche Reinigung des Zahnersatzes einmal täglich mit einer Zahnbürste erfolgen. Sie können hierfür gewöhnliche Zahnbürsten verwenden oder aber besser spezielle Prothesenzahnbürsten. Diese haben festere Borsten und erleichtern durch die spezielle Form die Pflege der schwerer erreichbaren Flächen.

Zur Reinigung der Prothese empfiehlt sich eine spezielle Prothesenzahnpasta. Prothesenzahnpasten enthalten weniger Schleifpartikel als normale Zahnpasten und schonen somit die Oberfläche der Prothese. Alternativ können Sie für die Reinigung auch ein mildes Geschirrspülmittel verwenden. 
Wenn Sie eine Haftcreme verwenden und sich Reste auf der Prothese befinden die Sie nicht  mit Zahnbürste und Wasser abbürsten können, können Sie diese mit einem in Pflanzenöl getränkten Tuch entfernen.

Reinigung der Zahnprothese

Ablauf einer Zahnprothesenreinigung:

  • Legen Sie am besten einen Waschlappen in das Waschbecken damit - falls die Prothese herunterfallen sollte - die Prothese nicht beschädigt wird. Dann spülen Sie den Zahnersatz unter fließendem Wasser im Waschbecken einfach ab.
  • Bürsten Sie danach mit einer Zahnbürste oder einer speziellen Prothesenzahnbürste die Prothese mit Wasser ab.
  • Reinigen Sie anschließend die Prothese mit einer speziellen Prothesenzahncreme oder einem milden Geschirrspülmittel. Alternativ können Sie auch eine Prothesenreinigungstablette zur Reinigung der Prothese verwenden, die Sie bitte genau nach Anweisung anwenden. Manche Prothesenreinigungstabletten haben dabei auch eine zusätzliche desinfizierende Wirkung, können aber bei falscher Anwendung die Prothesenoberfläche schädigen.
  • Zu guter Letzt wird der Zahnersatz einfach nur unter fließendem Wasser gründlich abgespült.

Auch wenn Sie Ihre Prothese täglich gründlich reinigen, empfehlen Zahnärzte eine regelmäßige professionelle Reinigung durch das Praxisteam oder ein zahntechnisches Labor. Dort werden eventuelle Schäden beseitigt und die Prothese einer gründlichen Reinigung unterzogen. Hierbei wird die Prothese von Plaque, Zahnstein und Verfärbungen beseitigt und abschließend noch poliert um eine möglichst glatte Oberfläche zu erzielen.
Die professionelle Reinigung gilt allerdings als Zusatzleistung und muss privat gezahlt werden.